Heavy Rubber Bondage & Pussy Sex

Es war ein kalter Samstag nach Weihnachten und mein Telefon klingelte. Es war Herrin Dominique la Mer. Sie sagte, sie habe in Düsseldorf einen wunderbaren Ort gefunden, um ein paar schöne Stunden in vollem Gummi zu verbringen. Ich war sehr neugierig auf diesen neuen Fetisch-Ort und so fuhr ich nach Hause, packte meine Gummi-Outfits ein und fuhr zu der Adresse, die mir Dominique la Mer gegeben hatte…

…Ich brauchte einige Stunden, um meine Gummisachen und Outfits zu packen, also war es sehr spät, als ich an der Adresse ankam, die ich von Dominique la Mer bekommen hatte. Es war ein altes Schloss in einem schwarzen und einsamen Wald in der Nähe der Stadt. Vor dem riesigen und sehr monumentalen Gebäude standen zwei wundervolle Bäume, die vom Boden aus beleuchtet wurden und ich konnte sehen, wie die Bäume im Wind wehten. Ich parkte mein Auto neben dem Auto von Dominique la Mer und holte meine beiden riesigen Koffer aus dem Kofferraum. Dann ging ich über den Kiesboden zu der großen Holztür. Ich klingelte und musste einige Sekunden warten, bis ich das Klicken von High-Heels auf dem Steinboden hörte. Die Holztür öffnete sich langsam. Herrin Dominique la Mer öffnete die Tür. Sie war bereits in schwarzes Latex gekleidet. Sie gab mir einen Kuss und dann zeigte sie mir diesen wundervollen Ort…

…Eine Stunde später gingen wir nach unten, wo sich der S/M-Spielbereich befand. Es war ein tolles SM-Dungeon mit einem riesigen Thron und einem wundervollen Bett mit einem speziell angefertigten Pranger-System und vielen anderen tollen SM-Spielzeugen und Möbeln. Nachdem ich mich komplett in Gummi angezogen hatte wurde ich auf das riesige S/M Bett gelegt und meine Beine fixiert meine Herrin Dominique la Mer…

…ich war nicht allzu überrascht, aber wenig später bekam ich eine Gasmaske mit Schlauch auf dem Kopf. Was dann geschah, seht ihr im ersten Teil dieses Videos…

It was a cold saturday after christmas and my telephone ringed. It was Mistress Dominique la Mer. She said she found a wonderful place in Düsseldorf for having some nice hours in full heavy rubber. I was very curious about this new fetish place and therefore I went home packed my rubber outfits and drove to the address Dominique la Mer gave me…

…I needed some hours to pack my rubber stuff and outfits so it was very late when I arrived at the address I got from Dominique la Mer. It was an old castle in a black and lonely forrest near the city. Infront of the huge and very monumental building were two wonderful trees which were illuminated from the ground and I could see the trees blowing in the wind. I parked my car next to the car from Dominique la Mer and took my two huge suitcases out of the trunk. Then I went over the gravelly soil to the big wooden door. I ringed the bell and I had to wait some seconds till I heard High-Heels clicking on the stone floor. The wooden door opened slowly. Mistress Dominique la Mer opened the door. She was already dressed up in black latex. She gave me a kiss and then she showed me this wonderful place…

…One hour later we went downstairs where the S/M playing area was located. It was a great S/M dungeon with a huge throne and a wonderful bed with a special custom made pillory system and a lot of other great S/M toys and furniture. After I dressed up fully in rubber I was placed on the huge S/M bed and my legs were fixed my Mistress Dominique la Mer…

…I wasn’t too much surprised about but a little later I got a gas mask with a tube put on my head. What then happened you can see in the first of this video…

WATCH VIDEO

This VIDEO can only be viewed by MEMBERS! Please JOIN NOW to view this and all other videos on this site.

Dieses VIDEO kann nur von MITGLIEDERN angesehen werden! Bitte WERDEN SIE JETZT MITGLIED, um dieses und alle anderen Videos auf dieser Seite anzusehen.

Neues Konto registrieren

Choose your membership level

MORE MEMBER VIDEOS